Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) erstellen

Bereits während des Jahres muss die fällige Umsatzsteuer mittels Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) an das Finanzamt abgeführt werden. Der Voranmeldungszeitraum, für den eine UVA abzugeben ist, beträgt grundsätzlich ein Kalendermonat. So Ihr Unternehmen nicht mehr als € 100.000 Umsatz jährlich macht, ist es möglich, Ihre UVA auch vierteljährlich abzugeben.

Solange für ein Wirtschaftsjahr noch keine UVA existiert, können Sie zwischen einer monatlichen und einer vierteljährlichen UVA wählen. Haben Sie bereits eine UVA angelegt, ist diese Auswahl nicht mehr möglich.

Achtung!

  • Um eine UVA durchführen zu können, muss in Linde Office eine Abgabenkontonummer hinterlegt sein. Diese ist einzutragen im Mandantenmenü unter „Steuern“.
  • Um die direkte Schnittstelle zu FinanzOnline nutzen zu können, ist ein FinanzOnline-Account nicht ausreichend. Hierzu ist es notwendig, sich in FinanzOnline als Web-Service-Nutzer zu registrieren. Vorgehen: http://www.steuersparbuch.at/media/SteuerSparApp_FONBenutzer.pdf

Und so gehen Sie vor:

Wählen Sie unter dem Eintrag „Finanzamt“ den Punkt „Umsatzsteuervoranmeldung“ aus und klicken Sie rechts unten auf dem Bildschirm auf das Plus-Symbol.

Es erscheint folgendes Fenster:

Wählen Sie Finanzjahr und Quartal bzw. den betreffenden Monat* aus und klicken Sie auf „Speichern“.

(*Einstellen bzw. Ändern des UVA-Intervalls: Unter Mandantenverwaltung – Finanzen: Klicken Sie am Ende der Zeile des betreffenden Jahres auf den Stift, um Änderungen vorzunehmen. Im Fenster, das sich nun öffnet, können Sie das Intervall von Quartal auf Monat ändern und umgekehrt.)

Sie sehen nun die UVA in der Übersicht, im Fenster rechts finden Sie alle zugehörigen Details:

Wenn die entsprechende Option aktiviert ist, werden gleichzeitig alle bereits erstellten vorläufigen UVA für den gleichen Zeitraum gelöscht.

Übermitteln Sie über „Steuererklärung einbringen“ Ihre UVA an FinanzOnline:

Wählen Sie das Betreffende aus und klicken Sie auf „Senden“.

So Sie sich nicht als Web-Service-Nutzer registriert haben, können Sie über

eine XML-Datei erstellen lassen, die Sie im Anschluss in FinanzOnline hochladen.

Über

wird eine PDF-Datei zum Ausdruck erstellt.