Anlage ausscheiden

Sowohl alte Anlagen (Anschaffung/Herstellung/Inbetriebnahme vor dem aktuellen Finanzjahr) als auch neue Anlagen, die im aktuellen Finanzjahr aus dem Betriebsvermögen ausscheiden, müssen aus dem Anlagenverzeichnis ausgeschieden werden.

Dabei wird abhängig vom Zeitpunkt des Ausscheidens für das aktuelle Finanzjahr noch die laufende AfA (volle oder halbe AfA) berechnet.

  • Falls die Detaildaten noch nicht eingeblendet sind, klicken Sie in der Tabellenanzeige auf die Anlage, die Sie ausscheiden wollen.
  • Rufen Sie das Funktionsmenü auf und klicken Sie im Funktionsmenü auf den Menübefehl „Anlage ausscheiden“.

Tipp: Sie finden diese Schaltfläche in der Anzeige der Detaildaten nicht nur in der Registerkarte „Anlage“ (Abbildung oben), sondern auch rechts unten in der Registerkarte „Abschreibung“.

  • Wählen Sie im anschließend angezeigten Dialog das Datum des Ausscheidens aus und setzen Sie den Vorgang mit Klick auf die Schaltfläche „Speichern“ fort. Optional können Sie zu Dokumentationszwecken auch eine Begründung dazu eingeben.

  • Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage nach dem Ausscheiden der Anlage mit „Ja“.

In der Tabellenanzeige wird der Status des Datensatzes auf „ausgeschieden“ geändert.

Schaltflächen – Registerkarte „Anlage“

Diese Schaltfläche speichert die Anlage und zeigt anschließend einen leeren Eingabebereich zur Erfassung einer weiteren Anlage an.

Diese Schaltfläche zeigt das Funktionsmenü für die Bearbeitung der Anlage an.

Mit dieser Schaltfläche wird die Bearbeitung der Anlage abgebrochen und der Anzeige-/Eingabebereich geschlossen. Achtung: Das Abbrechen erfolgt sofort ohne vorherige Sicherheitsabfrage!

Mit dieser Schaltfläche werden die Daten gespeichert.

Siehe auch: